Zuckerbelastungstest (oGTT)

Bei einem oralen Glukose-Toleranz-Test (oGTT - Trinkbelastung mit 300 ml Traubenzuckerlösung) kann ein Diabetes mellitus oder eine Vorstufe davon nachgewiesen oder ausgeschlossen werden. In der Schwangerschaft dient die Untersuchung der Suche nach einem Gestationsdiabetes.

Blutzuckerentnahmen erfolgen nüchtern vor dem Trinken der Testlösung sowie nach 2 Stunden. Bei Schwangeren wird zusätzlich nach einer Stunde ein Wert gemessen.

Während des gesamten Tests müssen Sie in der Praxis verweilen. Ab dem Vorabend der Untersuchung (22 Uhr) darf nichts mehr verzehrt und getrunken werden. Ebenso sollten vor dem Test Medikamente nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Rauchen ist vor und während des Testes nicht erlaubt. Nach Testende bespricht Ihr behandelnder Arzt das Ergebnis mit Ihnen.

Standardbedingungen:

bei Schwangeren zusätzlich:

Was müssen Sie mitbringen?

Patientinnen die zum Nachweis oder Ausschluss eines Gestationsdiabestes oder einer
Kontrolle nach der Geburt kommen, bringen bitte zum Termin den Mutterpass mit.

GCT (Glucose Challenge Test, Screening auf Schwangerschaftsdiabetes)

Bei dieser Untersuchung kommen Sie bitte nicht nüchtern, Sie sollen auf jeden Fall gegessen
haben. Sie bekommen eine Traubenzuckerlösung (200 ml) zu trinken und nach 1 Stunde nehmen wir
Ihnen Blut aus der Vene zur Bestimmung des Blutzuckers ab.

Ansonsten zählen dieselben Standardbedingungen wie beim oGTT.

Was müssen Sie mitbringen?